Prof. Dr. Björn GerckeProf Dr Björn Gercke

Rechtsanwalt Prof. Dr. Björn Gercke

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Prof. Dr. Björn Gercke ist Partner der Kanzlei Gercke | Wollschläger. Er gilt als »hervorragender Strafverteidiger, der exzellent vernetzt ist«.

Vita

Prof. Dr. Björn Gercke – Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
Prof. Dr. Björn Gercke – Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht

Prof. Dr. Björn Gercke studierte nach dem Abitur und dem Abschluss des baccalauréat en français Rechtswissenschaften an den Universitäten in Göttingen, Paris und Köln. Bereits während des Studiums war er am Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. Klaus Bernsmann tätig.

Nach dem Abschluss des 1. Staatsexamens war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Straf- und Strafprozessrecht der Universität zu Köln.

Er promovierte von 1999 bis 2001 mit "summa cum laude" bei Herrn Prof. Dr. Bernsmann mit einer strafprozessualen Schrift. Während des Referendardienstes am OLG Köln war Prof. Dr. Gercke unter anderem bei der Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Wirtschaftsstrafsachen (Köln) tätig. Darüber hinaus war er wissenschaftlicher Mitarbeiter in einer bundesweit renommierten wirtschaftsstrafrechtlichen Kanzlei in Düsseldorf.

Nach dem 2. Staatsexamen war Herr Prof. Dr. Gercke zunächst ausschließlich in der strafrechtlichen Beratung und Verteidigung für eine mittelständische Kanzlei tätig. Anschließend folgte die Gründung der eigenen Kanzlei.

Rechtsanwalt Prof. Dr. Gercke gilt als  "juristisch und im Umgang mit den Behörden herausragend" (Juve-Handbuch 2013/2014), mit "klarer Dogmatik und Blick für die Praxis" sowie "exzellenter Arbeit" (Juve-Handbuch 2014/2015) bzw. als "hervorragender Strafverteidiger, der exzellent vernetzt ist" (Nomos Kanzleihandbuch 2013). Der US-Verlag Best Lawyers, der weltweit Anwaltrankings erstellt, hat ihn als "Anwalt des Jahres 2013" im Bereich Strafverteidigung für den Raum Köln ausgezeichnet. Das Handelsblatt führt ihn seit 2013 jedes Jahr in der Liste "Die besten Anwälte" als Experten für Wirtschaftsstrafrecht . Laut Focus Spezial "Deutschlands Top-Anwälte" (2015), das auf eine umfassende Recherche des Instituts Statista zurückgreift, gehört Herr Prof. Dr. Gercke – wie bereits in den Vorjahren – zu den "Top-Anwälten im Fachbereich Strafrecht". Er ist dabei einer von nur drei Kölner Verteidigern, die "besonders häufig empfohlen" werden.

Neben der Individualverteidigung in allen Bereichen des Wirtschaftsstrafrechts (aktuell etwa Korruptionsaffäre Berliner Flughafen, ehem. Vorstand deutscher Privatbank wegen Steuerdelikt, CO2-Verfahren, DFB-Affäre etc.) ist Herr Prof. Dr. Gercke insbesondere in der Verteidigung und Beratung diverser Unternehmen (aktuell etwa in der Affäre um den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW) und öffentlicher Körperschaften (u.a. für die Bundesstadt Bonn im sog. „WCCB-Verfahren“) tätig. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Verteidigung in Zusammenhang mit strafrechtlicher Produkthaftung und Unglücksfällen (etwa Einsturz Kölner Stadtarchiv, Chemieunfall in Brühl sowie „Loveparade Duisburg“). Schließlich ist er regelmäßig unterstützend für Unternehmen und Wirtschaftskanzleien in Kartellverfahren tätig (z.B. „Flüssiggas“, „Fahrstuhlkartell“ und Kraftwerksbranche).

Neben der forensischen Tätigkeit in der strafrechtlichen Verteidigung und präventiven Beratung veröffentlicht Rechtsanwalt Prof. Dr. Gercke regelmäßig Beiträge in den maßgeblichen straf- und wirtschaftsstrafrechtlichen Publikationen. Darüber hinaus hält er Vorträge in der anwaltlichen und universitären Fortbildung. Er ist Dozent der Deutschen Anwalt Akadamie, unter anderem für den Fachanwaltslehrgang IT-Recht. Herr Prof. Dr. Gercke war mehrere Jahre Lehrbeauftragter der Universitäten Köln und Trier. Am 18.12.2013 hat ihm die Universität zu Köln die Honorarprofessur verliehen. Er ist Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Instituts für Deutsches und Europäisches Strafprozessrecht und Polizeirecht (ISP) der Universität Trier. Prof. Dr. Gercke wurde in den Strafrechtsausschuss des Kölner Anwaltvereins gewählt. Er gehört der Redaktion der seit 1981 erscheinenden Fachzeitschrift "Strafverteidiger" an. Darüber hinaus ist er ständiger Mitarbeiter des Journals der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung (www.wi-j.de). Prof. Dr. Gercke ist Mitglied des Ausschusses Gefahrenabwehrrecht des Deutschen Anwaltvereins.

Prof. Dr. Björn Gercke – Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
Prof. Dr. Björn Gercke – Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht

Publikationen

Monographien/Herausgeberschaften

  • Bewegungsprofile anhand von Mobilfunkdaten im Strafverfahren – Zugleich ein Beitrag zur Kumulation heimlicher Observationsmittel im Strafverfahren, Berlin 2002 (Duncker & Humblot)
  • Arbeitsstrafrecht – Strafrechtliche Risiken und Risikomanagement, 2. Aufl., Heidelberg 2015 (mit RA Dr. Oliver Kraft und RA Dr. Marcus Richter)
  • Heidelberger Kommentar zur StPO, 5. Auflage, Heidelberg 2012 (mit RA Dr. Karl-Peter Julius, VR am LG Dr. Dieter Temming und Prof. Dr. Mark A. Zöller)
  • Strafprozessrecht, Berliner Wissenschaftsverlag, Berlin 2013 (mit RAin Dr. Hembach und RA Dr. Wollschläger)

Aufsätze, Beiträge in Sammelwerken etc.

  • Überwachung des Mobilfunkverkehrs, in: Bürgerrechte und Polizei/CILIP 1/2002, S. 20
  • Der Mobilfunkverkehr als Ausgangspunkt für strafprozessuale Überwachungsmaßnahmen, in: Strafverteidiger Forum 2003, 76 
  • Verwertbarkeit privat veranlasster GPS-Peilungen von gestohlenem Gut, in: Computer und Recht 2003, 298
  • Rechtliche Probleme beim Einsatz des IMSI-Catchers, in: MultiMediaRecht 2003, 453
  • Zur Strafbarkeit von Kopierschutzmaßnahmen auf Audio-CD´s gemäß § 303a StGB, in: HRRS 2003, 134  
  • Die Reform des Urheberrechts – hat der Gesetzgeber das Strafrecht übersehen?, in: Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht 2004, 31  
  • Strafverteidigung und Überwachung der Telekommunikation, in: Strafverteidiger Forum 2004, 84 
  •  Die Veranstaltung von Glücksspielen durch ausländische Anbieter per Internet unter besonderer Berücksichtigung der Rechtsprechung des EuGH, wistra 2004, 321  
  • Der Haftgrund der Fluchtgefahr bei EU-Bürgern, in: Strafverteidiger 2004, 675
  • Telekommunikationsüberwachung – Noch keine Reform, in: Bürgerrechte und Polizei/CILIP 3/2004, S. 31.
  • Strafrechtliche und strafprozessuale Probleme der Ermittlung nutzerbezogener Daten im Internet – dargestellt am Beispiel des Tauschs urheberrechtlich geschützter Werke in Filesharing-Netzwerken, in: Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht 2005, 368  
  • Internet-Strafrecht: Online-Durchsuchungen der Strafverfolgungsbehörden, in: Neue juristische Internet-Praxis 4/2005, S. 21 
  • Auskunftsansprüche der Strafverfolgungsbehörden gegenüber Internet-Providern, in: Neue juristische Internet-Praxis 1/2006, S. 45
  • „Strafverteidigung vor neuen Herausforderungen“ – Zum Internationalen Kolloquium vom 3. bis 5.11.2005 in Köln, in: HRRS 2006, 185
  • Das Wettbewerbserfordernis i. S. d. § 299 StGB – zugleich Besprechung der „Allianz-Arena-Entscheidung" des BGH vom 09.08.2006, in: wistra 2008, 5
  • Das Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse nach § 278 StGB, in: Medizinrecht 2008, 592
  • Durchsuchungen in Anwaltskanzleien, in: Praxis Steuerstrafrecht 2008, 292*
  • Telekommunikationsüberwachung im Strafverfahren - Auswirkungen der Neufassung der §§ 100a ff StPO, in: Heimlichkeit und Wahrheit, Schriftenreihe der Strafverteidigervereinigungen Band 32 (2009)*
  • Zur Zulässigkeit sog. Transborder Searches - Der strafprozessuale Zugriff auf im Ausland gespeicherte Daten, in: Strafverteidiger Forum 2009, 271*
  • Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen (§ 266a StGB) - Ein Leitfaden für die Praxis, in: HRRS 2009, 442*
  • Die Kumulation strafprozessualer Beweisgewinnungsmaßnahmen, in: Hiebl/Kassebohm/Lilie (Hrsg.), Festschrift für Volkmar Mehle (2009), S. 219
  • Abrechnung von Laborleistungen gegenüber Privatpatienten durch an Laborgemeinschaften beteiligte Ärzte - Abrechnungsbetrug?, in: Medizinrecht 2010, 695
  • Außerstrafrechtliche Nebenfolgen in Wirtschaftsstrafverfahren - ein Überblick,  in: wistra 2012, 291
  • Straftaten und Strafverfolgung im Internet, in: Goltdammer´s Archiv für Strafrecht 2012, 474 (Beitrag zum 69. Deutschen Juristentag)
  • Grundzüge des Arbeitsstrafrechts, in: WI-Journal 2012, 246 und 2013, 8
  • Vermögensabschöpfung - Aufsätze in Zeitschriften und Festschriften, in wistra 2012, 466
  • Videoaufzeichnungen und digitale Daten als Grundlage des Urteils - Revisionsrechtliche Kontrolle in den Grenzen des Rekonstruktionsverbotes, in: Strafverteidiger 2013, 106
  • Zum Beschlagnahmeschutz anwaltlicher Unterlagen bei unternehmensinternen Ermittlungen, in: Zöller/Hilger/Küper/Roxin (Hrsg.), Festschrift für Jürgen Wolter (2013), S. 933
  • Bonusunterlagen aus kartellbehördlichen Verfahren und das strafprozessuale Akteinsichtsrecht, in: Lüderssen/Volk/Wahle (Hrsg.), Festschrift für Wolf Schiller (2014), S. 161
  • Aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung zum Arbeitsstrafrecht, in: WI-Journal 2014, 1
  • Vermögensabschöpfung - Aufsätze in Zeitschriften und Festschriften, in wistra 2014, 55
  • Überwachung der Telekommunikation - von der Ausnahme zur Regel, in: Strafverteidiger Forum 2014, 94
  • Vermögensabschöpfung - Aufsätze in Zeitschriften und Festschriften, in wistra 2015, 94
  • Ein "letztes Refugium" - Der Kernbereich privater Lebensgestaltung als absolute Grenze der Wahrheitsermittlung im Strafverfahren, in: Goltdammer's Archiv für Strafrecht 2015, 339
  • Verborgene Probleme der Opfermitverantwortung, in: Jahn/Kempf/Lüderssen/Prittwitz/Schmidt/Volk (Hrsg.), Strafverfolgung in Wirtschaftsstrafsachen (2015), S. 95
  • Vermögensschaden beim Anstellungsbetrug, in Fischer et al. (Hrsg.), Dogmatik und Praxis des strafrechtlichen Vermögensschadens (2015), S. 299

Kommentare, Handbücher etc. 

  • Kommentierung der allgemeinen Rechtsmittelvorschriften (§§ 296–303 StPO) sowie der Vorschriften über die Revision (§§ 333–358 StPO) für LexisNexis Deutschland (2004)
  • Bearbeitung der Abschnitte Telekommunikationsüberwachung, Überwachung durch RFID-Technologie sowie Einsatz des Global-Positioning-System (GPS), in: Kutscha/Roggan (Hrsg.), Handbuch zum Recht der Inneren Sicherheit (2. Aufl., 2006)
  • Kommentierung der Vorschriften über gerichtliche Entscheidungen (§§ 33 - 41a), Zeugen (§§ 48–71 StPO), Beschlagnahme, Durchsuchung, verdeckte Ermittlungsmaßnahmen, Rückgewinnungshilfe u.a. (§§ 94–111p) sowie die öffentliche Klage (§§ 151–157 StPO) im Heidelberger Kommentar zur Strafprozessordnung (4. Auflage, 2009)
  • Kommentierung der Vorschriften zum Unterlassen (§ 13 StGB) sowie zum Subventions-, Kapitalanlage- und Kreditbetrug u.a. (§§ 264 - 265b StGB), in Leipold/Tsambikakis/Zöller (Hrsg.), Anwaltkommentar/StGB (2010)
  • "Arbeitsstrafrecht" in: Böttger (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis (2010)
  • Kommentierung der Vorschriften über Zeugen (§§ 48–71 StPO), Beschlagnahme, Durchsuchung, verdeckte Ermittlungsmaßnahmen, Rückgewinnungshilfe u.a. (§§ 94–111p) sowie die öffentliche Klage (§§ 151–157 StPO) im Heidelberger Kommentar zur Strafprozessordnung (5. Auflage, 2012)
  • Kommentierung der Vorschriften zum Unterlassen (§ 13 StGB) sowie zum Subventions-, Kapitalanlage- und Kreditbetrug u.a. (§§ 264 - 265b StGB), in Leipold/Tsambikakis/Zöller (Hrsg.), Anwaltkommentar/StGB, 2. Aufl. (2014)
  • "Arbeitsstrafrecht" (gemeinsam mit Dr. Ulrich Leimenstoll) in: Böttger (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis, 2. Aufl. (2015)
  • "Der anwaltliche Beistand des Zeugen" in: Gerst (Hrsg.), Zeugen in der Hauptverhandlung (2016).

Entscheidungsanmerkungen

  • Zur Frage eines Auskunftsanspruchs Privater gegenüber Internet-Providern – Anmerkung zum Urteil des OLG Frankfurt vom 25.01.2005 (Az.: 11 U 51/04), in: Neue juristische Internet-Praxis 3/2005, S. 15 
  • Auskunftspflicht des Internet-Providers gegenüber Ermittlungsbehörde – Anmerkung zu LG Stuttgart, NJW 2005, 614, in: Strafverteidiger Forum 2005, 244
  • Bestimmung des Telekommunikationsbegriff – Reichweite von Art. 10 GG – Anmerkung zur Entscheidung des BVerfG vom 02.03.2006 (Az.: 2 BvR 2099/04), in: Strafverteidiger 2006, 454 
  • Durchsuchung beim Steuerberater – Anmerkung zur Entscheidung des AG Düren vom 16.07.2007 (Az.: 14 Gs 943/07), in: Praxis Steuerstrafrecht 2008, 207
  • Zur Beschlagnahme von E-Mails beim Provider - Anmerkung zu den Entscheidungen des BVerfG vom 16.06.2009 (Az.: 2 BvR 902/06) sowie des BGH vom 31.03.2009 (Az.: 1 StR 76/09), in: Strafverteidiger 2009, 624
  • Zur Vorratsdatenspeicherung - Anmerkung zu der Entscheidung des BVerfG vom 02.03.2010 (Az.: 1 BvR 256/08, 1 BvR 263/08, 1 BvR 568/08), in: Strafverteidiger 2010, 281 
  • Zur Ablehnung wegen Befangenheit eines Schöffen aufgrund fehlender Rechtstreue - Anmerkung zum Urteil des BGH vom 28.04.2010 (Az.: 2 StR 595/09), in: Strafverteidiger Forum 2010, 291
  • Zur Verfassungsmäßigkeit des Gesetzes zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung – Anmerkung zu der Entscheidung des BVerfG vom 12.10.2011 (Az.: 2 BvR 236/08, 2 BvR 237/08, 2 BvR 422/08), in: Strafverteidiger 2012, 257
  • Beschlagnahme und Durchsicht elektronisch gespeicherter Daten von Anwaltskanzleien - Anmerkung zur Entscheidung des EGMR vom 03.07.2012 (30457/06 "Robathin"), in: Praxis Steuerstrafrecht 2013, 38
  • Akteneinsicht und Beweismittelbesichtigung - Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 11.02.2014 (Az.: 1 StR 355/13), in: Strafverteidiger 2015, 13

Rezensionen

  • Rezension zu: Marc Störing, Strafprozessuale Zugriffsmöglichkeiten auf E-Mail-Kommunikation, in: Strafverteidiger Forum 2007, 393
  • Rezension zu: Maximilian Warntjen, Heimliche Zwangsmaßnahmen und der Kernbereich privater Lebensgestaltung, Eine Konzeption im Anschluss an das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur akustischen Wohnraumüberwachung, BVerfGE 109, 279, in: Strafverteidiger Forum 2007, 527
  • Rezension zu Philipp Thiée (Hrsg.), Menschen-Handel, in: Strafverteidiger 2008, 335
  • Rezension zu Dirk Sauer, Konsensuale Verfahrensweisen im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, in: wistra 2009, 267
  • Rezension zu Klaus Ulsenheimer, Arzstrafrecht in der Praxis, in: HRRS 2009, 300
  • Rezension zu Tilman Reichling, Der staatliche Zugriff auf Bankkundendaten im Strafverfahren, in: Strafverteidiger 2011, 448
  • Rezension zu Beulke, Strafprozessrecht; Kindhäuser, Strafprozessrecht; Kühne, Strafprozessrecht; Roxin/Schünemann, Strafverfahrensrecht; Volk, Grundkurs StPO, in: Strafverteidiger 2012, 122
  • Rezension zu Gerson Trüg, Konzeption und Struktur des Insiderstrafrechts, in: wistra 2014, 341

* Dieser Beitrag wurde jeweils ins Türkische übersetzt und befindet sich in dem Sammelband "Ceza Muhakemesi Önlemleri ve Özellikle Gizli Arastirma Önlemleri"(Hrsg.: Prof. Dr. Icel), 2011

Vorträge

11. November 2016

Bestimmtheitsmängel der Anklage und Strafklageverbrauch als Verfahrenshindernis

Vortrag von Prof. Dr. Björn Gercke anlässlich des 33. Herbstkolloquiums "Verfahrenshindernisse und Verwertungsverbote - Verteidigung im Grenzbereich der Wahrheitsfindung, 11./12.11.2016, Grand Elysee Hotel, Rothenbaumchaussee 10, 20148 Hamburg

1. Juli 2016

Der dritte Weg? Heutige Funktion und Legitimation des § 153a StPO in Wirtschaftsstrafverfahren 

Vortrag von Prof. Dr. Björn Gercke anlässlich der Fachtagung "Bonner Freitag: Neues Wirtschaftsstrafrecht", Günnewig Hotel Residence, Kaiserplatz 11, 53113 Bonn, Anmeldung und Einzelheiten unter: www.bonner-freitag.de

3. Juni 2016

Datentransfer im Strafprozess 

Vortrag von Prof. Dr. Björn Gercke auf dem 67. Deutschen Anwaltstag in Berlin, Estrel Congress & Messe Center, Saal C3 (EG), 16.00 Uhr

27. April 2016

Staatsanwaltliche Ermittlungen – Tipps zum Umgang mit den Strafverfolgungsbehörden 

Tagesseminar mit Rechtsanwalt Prof. Dr. Björn Gercke, Veranstalter: Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. (vhw), Leonardo-Hotel, Köln, 9.30–17.00 Uhr

30. Oktober 2015

Beweis- und Beweisantragsrecht

Tagesseminar mit Rechtsanwalt Prof. Dr. Björn Gercke und RA Priv.-Doz. Dr. Gerson Trüg, Veranstalter: Deutsche Anwalt Akademie (DAA),  Hotel Mediapark, Köln, 9.00–18.00 Uhr

10. Juli 2015

Zur Beratungssituation des in Untersuchungshaft befindlichen Mandanten

Vortrag von Prof. Dr. Björn Gercke im Rahmen des 27. StPO-Nordseetreffens ("Aktuelle Fragen der Untersuchungshaft"), Bad Zwischenahn

17. Juni 2015

Strafverfolgung im digitalen Zeitalter

Veranstaltung des Instituts für Deutsches und Europäisches Strafprozessrecht und Polizeirecht der Universität Trier mit Justizminister Prof. Dr. Robbers, Wolfgang Hertinger (ehem. Präsident LKA Rheinland-Pfalz), Prof. Dr. Mark Zöller, RA Prof. Dr. Rainer Hamm, Prof. Dr. Fredrik Roggan, Prof. Dr. Marco Gercke, Richter am BGH Dr. Bär, RA Prof. Dr. Björn Gercke u.a., Staatskanzlei Mainz

21. Mai 2015

Der 3. Weg? Funktion und Legitimation des § 153a StPO

Veranstaltung des Vereins zur Förderung des Instituts für Strafrecht und Strafprozessrecht der Universität zu Köln mit Prof. Dr. Thomas Weigend und RA Prof. Dr. Björn Gercke, Hörsaal II, Universität zu Köln, 18.30 Uhr (anschl. Imbiss)

28. April 2015

Staatsanwaltliche Ermittlungen - Tipps zum Umgang mit den Strafverfolgungsbehörden 

Tagesseminar mit RA Prof. Dr. Björn Gercke, Veranstalter: Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. (vhw), Bielefeld

24. April 2015

Schadensbestimmung beim Anstellungsbetrug

Vortrag von RA Prof. Dr. Björn Gercke im Rahmen des Workshops "Dogmatik und Praxis des strafrechtlichen Vermögensschadens", veranstaltet von VR am BGH Prof. Dr. Thomas Fischer u.a., Baden-Baden, 23./24. April 2015

21. November 2014

Verborgene Probleme der Opfermitverantwortung in Wirtschaftsstrafsachen

Vortrag von RA Prof. Dr. Björn Gercke im Rahmen des 7. ECLE-Symposiums "Strafverfolgung in Wirtschaftsstrafsachen – Strukturen und Motive", Institute for law and finance, Goethe Universität, Frankfurt/Main

6. November 2014

Ein "letztes Refugium" – Der Kernbereich privater Lebensgestaltung als absolute Grenze der Wahrheitsermittlung im Strafverfahren

Antrittsvorlesung von RA Prof. Dr. Björn Gercke an der Universität zu Köln

8.–12. September 2014

4. Deutsch-Taiwanesisches Strafrechtsforum

Prof. Dr. Björn Gercke referiert beim 4. Deutsch-Taiwanesischen Strafrechtsforum in der Taipeh Vertretung in der BR Deutschland, Markgrafenstr. 35, 10117 Berlin (Einzelheiten hier).

26. Mai 2014

Staatsanwaltliche Ermittlungen – Tipps zum Umgang mit den Strafverfolgungsbehörden 

Tagesseminar mit RA Prof. Dr. Björn Gercke, Veranstalter: Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. (vhw), Leonardo-Hotel, Köln, 9.30 - 17.00 Uhr

14. März 2014

Konfliktverteidigung bei internen Ermittlungen – Möglich oder gar notwendig?

Vortrag von RA Prof. Dr. Björn Gercke im Rahmen der Veranstaltung "Interne Ermittlungen - Eine Momentaufnahme" von Deutsche Strafverteidiger und wistev (u.a. mit Prof. Dr. Carsten Momsen, RA Prof. Dr. Jürgen Taschke, RA'in Dr. Regina Michalke, RA Dr. Markus Berndt, RA Dr. Markus Adick), ILF/Goethe Universität Frankfurt, Campus Westend, 9.00–17.00 Uhr

6. Dezember 2013

Beweis- und Beweisantragsrecht

Tagesseminar mit RA Dr. Björn Gercke und RA Priv.-Doz. Dr. Gerson Trüg, Veranstalter: Deutsche Anwalt Akademie (DAA), Hotel Maritim, Köln, 9.30–17.00 Uhr

8. November 2013

Überwachung der Telekommunikation – Von der Ausnahme zur Regel

Vortrag von RA Dr. Björn Gercke im Rahmen des 30. Herbstkolloquiums 2013 in Berlin, Maritim Hotel (Einzelheiten hier)

30. September 2013

Illegale Beschäftigung

Veranstaltung mit RA Dr. Björn Gercke und RA Dr. Marcus Richter, Veranstalter: Bonner Anwaltverein, Bonn, Universitätsclub, 18.30 Uhr

19. September 2013

"Das 1x1 des Beweisantragsrechts"

Veranstaltung mit RA Dr. Björn Gercke und RA Dr. Michael Tsambikakis, Veranstalter: Kölner Anwaltverein, Köln, Hopper, 18.00 Uhr

13. Juli 2013

Moderne Kommunikationstmittel als Herausforderung an das Strafrecht 

Vortrag von RA Dr. Björn Gercke im Rahmen des 25. StPO-Nordseetreffens "Entwicklungen und Perspektiven der Strafverteidigung" (u.a. mit RA Prof. Dr. Rainer Hamm, Prof. Dr. Werner Beulke, VR am BGH Prof. Dr. Thomas Fischer, RA Prof. Dr. Jürgen Taschke, Prof. Dr. Matthias Jahn, RAin Dr. Regina Michalke), Bad Zwischenahn, 12./13. Juli 2013

11. Juli 2013

Staatsanwaltliche Ermittlungen – Tipps zum Umgang mit den Strafverfolgungsbehörden 

Tagesseminar mit RA Dr. Björn Gercke, Veranstalter: Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. (vhw), Münster (Stadthotel Münster)

14. Juni 2013

Praxis des Beweisantragsrechts – unter besonderer Berücksichtigung der höchstrichterlichen Rechtsprechung

Tagesseminar mit RA Dr. Björn Gercke und RA Priv.-Doz. Dr. Gerson Trüg, Veranstalter: Aachener Anwalt Verein, Aachen

8. Mai 2013

Strafrechtliche Risiken bei finanzwirksamen Entscheidungen der Verwaltung ("Haushaltsuntreue")

Informationsveranstaltung mit RA Dr. Björn Gercke, 10.00 Uhr, Ratssaal, Stadt Bonn

21. März 2013

"Medien im Strafverfahren"

Fachtagung des Instituts für Deutsches und Europäisches Strafprozessrecht und Polizeirecht (ISP) und des LKA Rheinland-Pfalz, unter anderem mit Prof. Dr. Mark Zöller (Trier), Wolfgang Hettinger (Präsident LKA Rheinland-Pfalz), Generalstaatsanwalt Dr. Horst Hund, RA und FAStR Prof. Norbert Gatzweiler (Köln), Prof. Dr. Ralf Höcker (Köln), RA Hanns W. Feigen (Frankfurt), Hans Leyendecker (Süddeutsche Zeitung), RA und FAStR Dr. Björn Gercke (Köln), ab 9.30 Uhr, Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz, Valenciaplatz 1–7, 55118 Mainz (Jakob-Steffan-Raum). Einzelheiten hier

27. Februar 2013

Geldwäsche – Pflichten- und Risikomanagement in der Rechtsanwaltskanzlei

Seminar mit RA Dr. Björn Gercke und Rechtsanwalt Johannes Latz (Rechtsanwaltskammer Köln), Veranstalter: Strafrechtsausschuss des Kölner Anwaltvereins , Hopper Tagungszentrum, Köln, 18.00–20.00 Uhr

22. und 24. Februar 2013

Additive Grundrechtseingriffe im Strafverfahren – unter besonderer Berücksichtigung des Kernbereichs privater Lebensgestaltung

Vortrag von RA Dr. Björn Gercke anlässlich der Tagung "Justizgrundrechte und Verfahrensrecht", Universität Istanbul/Türkei, 22.2.2013, 14.30 Uhr (für Richter und Staatsanwälte) sowie 24.2.2013, 9.30 Uhr (für Rechtsanwälte). -> Programm

15. Dezember 2012

Beweis- und Beweisantragsrecht

Tagesseminar mit RA Dr. Björn Gercke und Rechtsanwalt Dr. Gerson Trüg, Veranstalter: Deutsche Anwalt Akademie (DAA), Mercure Hotel am Rathaus, Mannheim, 9.30 - 17.00 Uhr

3. Dezember 2012

"Spagat zwischen straflosem Sponsoring und strafbarer Korruption"

Vortrag von RA Dr. Björn Gercke im Rahmen der Veranstaltung "Fundraising, Spenden, Sponsoring etc. – Wie kann man diese Tools für Projekte von Gemeinden/Städten nutzen?", Veranstalter: Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. (vhw), Hannover

14. November 2012

"(Illegale) Arbeitnehmerüberlassung"

Seminar zu straf-, zivil- und arbeitsrechtlichen Risiken für Unternehmen und Unternehmensverantwortliche mit RA Dr. Björn Gercke und RA Dr. Marcus Richter (Görg Rechtsanwälte), 18.00 Uhr, Veranstaltung des Kölner Anwaltvereins

20. September 2012

"Illegale Beschäftigung – Beratung und Verteidigung von Arbeitgebern"

Seminar zu straf-, zivil- und arbeitsrechtlichen Risiken für Unternehmen und Unternehmensverantwortliche mit RA Dr. Björn Gercke und RA Dr. Marcus Richter (Görg Rechtsanwälte), 13.30 Uhr - 18.00 Uhr, Veranstaltung der Düsseldorfer Anwalt Service GmbH, Düsseldorf

31. August – 4. September 2012

Deutsch-Taiwanisches Strafrechtsforum in Trier und Osnabrück

Gemeinsame Veranstaltung des Instituts für Strafprozess- und Polizeirecht (ISP) der Universität Trier und des Zentrums für Europäische und Internationale Strafrechtsstudien (ZEIS) der Universität Osnabrück, u.a. mit Prof. Dr. Mark Zöller, Prof. Dr. Arndt Sinn, Prof. Dr. Bernd Schünemann, Prof. Dr. Drs. h.c. F.-C. Schroeder, Prof. Dr. Volker Krey, Prof. Dr. Robert Esser, Richter am BGH Dr. Jürgen Schäfer, Richterin am VGH Mannheim Dr. Ina Bauer, Vizepräsident des BKA Prof. Dr. Jürgen Stock, RA und FAStR Dr. Björn Gercke u.a. (Einzelheiten hier)

5. Juni 2012

Tipps zum Umgang mit dem Staatsanwalt – Staatsanwaltliche Ermittlungen in der Dienststelle

Tagesseminar mit RA Dr. Björn Gercke, Veranstalter: Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. (vhw), Bergisch Gladbach – Bensberg (Einzelheiten und Anmeldung hier)

21. März 2012

"Spagat zwischen straflosem Sponsoring und strafbarer Korruption"

Vortrag von RA Dr. Björn Gercke im Rahmen der Veranstaltung "Fundraising, Spenden, Sponsoring etc. – Wie kann man diese Tools für Projekte von Gemeinden/Städten nutzen?", Veranstalter: Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. (vhw), Bergisch Gladbach – Bensberg

8. Februar 2012

"Der Bundestrojaner – Auf dem Weg in die totale Online-Überwachung?"

Vortrag von Barbara Körffer (Unabhängiges Landesdatenschutzzentrum Kiel) und RA Dr. Björn Gercke, Veranstalter: Kölner Anwaltverein, Azimut Hotel Köln City Center, Hansaring 97, 50670 Köln, 18.00–20.00 Uhr

21. Januar 2012

"Regelmäßige gravierende Nebenfolgen von Wirtschaftsverfahren – Überblick und ausgewählte Praxisprobleme"

Vortrag von RA Dr. Björn Gercke im Rahmen der Wistev-wistra-Neujahrstagung "Moloch Wirtschaftsstrafrecht – Strafrechtliche Wirtschaftslenkung durch die und auf Kosten der Justiz?", 20./21.01.2012, Steigenberger Hotel Metroplitan, Poststr. 6, 60329 Frankfurt/Main

(Einzelheiten und Anmeldung hier)

4. November 2011

"Manager im Fadenkreuz – zivilrechtliche, strafrechtliche und wirtschaftliche Aspekte der Insolvenzverschleppung"

Tagung des Instituts für Deutsches und Europäisches Strafprozessrecht und Polizeirecht (ISP) sowie des Rheinlandpfälzischen Zentrums für Insolvenzrecht und Sanierungspraxis (ZEFIS), Alte Promotionsaula des bischöflichen Probstseminars, 9.30 Uhr – 17.00 Uhr, mit: Prof. Dr. Mark Zöller Trier), Prof. Dr. Diederich Eckardt (Trier), Prof. Dr. Georg Bitter (Mannheim), LOStA Folker Bittmann (Dessau-Roßlau), StA Karl-Heinz Frohn (Kaiserslautern), RA Prof. Dr. Alfred Dierlamm (Wiesbaden), RA Dr. Christoph Pertgen (Köln), RA und Insolvenzverwalter Dirk Hammes (Duisburg), WP und StB Christoph Hillebrand (Köln) und RA Dr. Björn Gercke (Köln)

10. Oktober 2011

"Überwachung der Telekommunikation – Ermittlungspraxis und Verteidigungsmöglichkeiten in der Hauptverhandlung"

Vortrag von RA Dr. Björn Gercke, Veranstaltung des Bonner Anwaltverereins im Universitäts-Club

13. Mai 2011

"Praxis der Strafverteidigung"

Vortrag von RA Dr. Björn Gercke anlässlich des Strafrechtlichen Mootcourts an der Universität Trier, veranstaltet vom Institut für Deutsches und Europäisches Strafprozess- und Polizeirecht sowie ELSA Trier e.V.

20. November 2010

"Cloud Computing – Strafprozessualer Datenzugriff in der Wolke"

Vortrag von RA Dr. Björn Gercke anlässlich des 27. Herbstkolloquiums der AG Strafrecht des DAV am 19./20.11.2010, Hotel The Westin Grand München Arabellapark

5. November 2010

"Transnationale Strafverfolgung"

Fachtagung des Instituts für Deutsches und Europäisches Strafprozessrecht und Polizeirecht (ISP) und des LKA Rheinland-Pfalz, unter anderem mit Prof. Dr. Mark Zöller (Trier),  Prof. Dr. Volker Krey (Trier), Prof. Dr. Thomas Rotsch (Augsburg), Prof. Dr. Robert Esser (Passau), Prof. Dr. Arndt Sinn (Osnabrück), RiOLG Dr. Wolfgang Bär (Bamberg), Ltd. Oberstaatsanwalt Dr. Jürgen Brauer (Trier), KHK Rainer Barzen (Luxemburg), Kriminaldirektor Gerald Gouasé (LKA Rheinland-Pfalz), Wolfgang Hettinger (Präsident LKA Rheinland-Pfalz), RA und FAStR Prof. Norbert Gatzweiler (Köln), RA und FAStR Dr. Björn Gercke (Köln).
Einzelheiten(PDF)

7. Mai 2009

"Die Anwendbarkeit deutschen Strafrechts für aus dem Ausland begangene Internetkriminalität"

Gastvortrag von Rechtsanwalt Dr. Björn Gercke im Rahmen des Seminars "Aktuelle Probleme des Europäischen Straf-, Strafprozess- und Polizeirechts" von Prof. Dr. Mark A. Zöller, Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Strafrecht und Strafprozessrecht, Universität Trier

1. März 2008

"Abschied vom Datenschutz? – Bundestrojaner, IMSI-Catcher, Lauschangriff und andere technische Mittel"

Vortrag von Rechtsanwalt Dr. Björn Gercke beim 32. Strafverteidigertag in München, 9.00 Uhr, Ludwig-Maximilians-Universität München

12. Februar 2008

"TKÜ-Gesetzesnovellierung – Konsequenzen für die Verteidigung"

Vortrag von Rechtsanwalt Dr. Björn Gercke für den Strafrechtsausschuss des Aachener Anwaltsvereins, Aachen

22. Mai 2006

"TK- und E-Mail-Überwachung"

Vortrag von Rechtsanwalt Dr. Björn Gercke anlässlich des Kolloquiums "Strafverteidigung und Strafprozess" der Juristischen Fakultät Bochum (Veranstalter: Prof. Dr. Bernsmann und RA Dr. Sven Thomas), Bochum

13. Dezember 2005

"Les honoraires des avocats européens – La situation en Allemagne"

Vortrag von Rechtsanwalt Dr. Björn Gercke, anlässlich des Kolloquiums der Union des Avocats Européens (UAE) im Palais de Justice, Paris/Frankreich

26. April 2004 

"Überwachung der Telekommunikation – Ermittlungspraxis und Verteidigungsmöglichkeiten"

Vortrag von Rechtsanwalt Dr. Björn Gercke, Veranstaltung des Kölner Anwaltvereins, Köln

26. März 2003 

"Der Mobilfunkverkehr als Ausgangspunkt für strafprozessuale Überwachungsmaßnahmen"

Vortrag von Rechtsanwalt Dr. Björn Gercke anlässlich der Konferenz "Sicherheit vor Freiheit", veranstaltet von der Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin

Vorlesungen an der Universität zu Köln

Wirtschaftsstrafrecht

Die Vorlesung findet ab dem 12.04.2016 in der ersten Semesterhälfte jeweils am Dienstag von 14:00 bis 17:30 Uhr im Hörsaal XIa (Hauptgebäude) statt; sie entspricht damit einer Vorlesung mit zwei Stunden pro Semesterwoche.