ArbeitsstrafrechtLabour criminal law

Arbeitsstrafrecht

Das Arbeitsstrafrecht umfasst als Teilgebiet des Wirtschaftsstrafrechts Straf- und Bußgeldbestimmungen, die die Beteiligten in ihrer sozialen Rolle als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber ansprechen. Der überwiegende Teil der Vorschriften richtet sich gegen Arbeitgeber; Arbeitsstrafrecht ist also vor allem Arbeitgeberstrafrecht.

Es besteht eine enge Verknüpfung der strafrechtlichen Tatbestände mit außerstrafrechtlichen Normen des Arbeitsrechts, des Sozialversicherungsrechts, des Gewerberechts und anderer Vorschriften zur Regelung des Arbeitslebens. Schwerpunkte der Strafverfolgung liegen bei dem Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt (§ 266a StGB), bei der illegalen Arbeitnehmerüberlassung, der illegalen Beschäftigung von Ausländern und bei der Schwarzarbeit.

Aber auch die strafrechtlichen Folgen von Unfallereignissen am risikobehafteten Arbeitsplatz lassen sich dem Arbeitsstrafrecht zuordnen. Oft ist hier die Frage nach der strafrechtlichen Verantwortlichkeit entscheidend, die nicht nur die unmittelbar Beteiligten, sondern auch leitende Angestellte, Geschäftsführer und Vorstände treffen kann. Die Tätigkeit der Kanzlei umfasst die Vertretung von Beschuldigten in allen Verfahrenslagen ebenso wie die präventive Beratung von Unternehmen zur Vermeidung strafrechtlicher Risiken.